Archiv: Kategorie Lyrik & Literatur

Gerald Roman Radler: Reisebericht aus Altmelon / Der Fliegenpilz (50)

Gerald Roman Radler: Reisebericht aus Altmelon / Der Fliegenpilz (50)

„Wir hatten uns ein Haus gemietet, um in der Abgeschiedenheit des Waldviertels eine Reise zu unternehmen. Heinz hatte mich gebeten, ihn und Ruth zu begleiten. …

 

Gerald Roman Radler: Veranda Amanita / Der Fliegenpilz (49)

Gerald Roman Radler: Veranda Amanita / Der Fliegenpilz (49)

VERANDA AMANITA Sie suchen mich Unten. Erst seit heute Morgen. Sie suchen mich nichts argwöhnend Unten. Ich sei verschollen. Sie suchen mich Unten, weil Sie nicht wissen, dass ich Oben bin.

 

Gerald Roman Radler: Saloppe Geste / Der Fliegenpilz (48)

Gerald Roman Radler: Saloppe Geste / Der Fliegenpilz (48)

SALOPPE GESTE Reine Weste Waldesfeste 10 Fuß ich messte zu dem Rabenneste während ich die Pilze teste saloppe Geste Luftverpeste Rabeneier sind die Reste Die ich nähre Die ich mäste Mich in ihre Schale presste Während ich …

 

Gerald Roman Radler: Neid / Der Fliegenpilz (47)

Gerald Roman Radler: Neid / Der Fliegenpilz (47)

NEID Im Hörndlwald liegen Filzstifte verstreut – mit angebissenen Kappen – in allen Farben. Schöner und bunter als die Blumen Je verzeihen mögen

 

Das tägliche Brot – Anleitung zum Glücklichsein

Das tägliche Brot – Anleitung zum Glücklichsein

Meine Sommerloch-Lektüre der vergangenen Tage des „Blockhüttentagebuchs“ von Rainer Höh brachte die Erkenntnis, dass umgangssprachliche Häufungen innerhalb eines Textes, der zudem noch immer in …

 

Gewaschene Welt

Gewaschene Welt

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Antoine de Saint-Exupéry Die Versuche, zu lesen, werden immer seltener und sind von …

 

Gibt es keine künstlichen Paradiese?

Gibt es keine künstlichen Paradiese?

Nachtrag, Artikel mit Foto zum Gedichtband: hier als pdf. Antwort auf ein Bennsches Diktum Das Gegenteil von Kunst“, so lautet das berühmte Diktum von Gottfried Benn, …